Read Anders und nicht artig: Neue Wege der Unternehmenspositionierung. Mit mehr als 100 erfolgreichen Praxis-Beispielen (WirtschaftsWoche-Sachbuch) by Cay von Fournier Online

anders-und-nicht-artig-neue-wege-der-unternehmenspositionierung-mit-mehr-als-100-erfolgreichen-praxis-beispielen-wirtschaftswoche-sachbuch

Wer wagt, gewinnt Zu viele Unternehmen bieten hnliche Produkte oder Dienstleistungen zu einem hnlichen Preis in einer hnlicher Qualit t an Die Folge Ein Verdr ngungswettbewerb ber den Preis Und wer nicht mithalten kann, geht unter au er diejenigen, die mutig genug sind, bestehende Regeln zu brechen und sich durch Innovationen und Andersartigkeit von der Konkurrenz abzuheben Denn nicht die Schnellen oder Gro en werden den Kampf um den Kunden gewinnen, sondern die Kreativen, denen es gelingt, den Geist und die Herzen der Menschen zu bewegen Anders und nicht artig gibt Impulse f r neue und andersartige Strategien auf anderen M rkten, f r andere Kunden und mit motivierten Mitarbeitern....

Title : Anders und nicht artig: Neue Wege der Unternehmenspositionierung. Mit mehr als 100 erfolgreichen Praxis-Beispielen (WirtschaftsWoche-Sachbuch)
Author :
Rating :
ISBN : 9783709305621
ISBN13 : 978-3709305621
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Linde Verlag Ges.m.b.H Auflage 2., erweiterte Auflage 2014 26 August 2014
Number of Pages : 270 Pages
File Size : 567 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Anders und nicht artig: Neue Wege der Unternehmenspositionierung. Mit mehr als 100 erfolgreichen Praxis-Beispielen (WirtschaftsWoche-Sachbuch) Reviews

  • witeu
    2019-04-07 06:18

    Als "Schülerin" des bereits emeritierten Marketing-Papstes Professor Heribert Meffert tritt Dr. Silvia Danne angenehm aus seinem Windschatten heraus. Bislang kannte ich die 1.500 Seiten starken "Bibeln" des Marketing-Professors als eher langweilige "Bleiwüsten". Umso erfrischender ist das von Verena Lorenz ansprechend designte Werk der beiden Autoren.Man merkt dem Werk von der ersten bis zur letzten Zeile an, hier sind Praktiker am Werk, die nicht nur als Vortragsredner auf großen Bühnen zu Hause sind, sondern viele mittelständische Unternehmen beratend begleiten.Das Buch ist in fünf Kapitel aufgeteilt. Im ersten Kapitel beschreiben die Autoren "Warum es so wichtig ist, anders zu sein". Sie stellen zehn Thesen für das Marketing des 21. Jahrhunderts auf.Im zweiten Kapitel "Artige und andersArtige Marken" stellen sie beispielsweise das Modell "3i" vor, dort geht es um Marken-Integrität, Marken-Image und Marken-Identität.Im Kapitel drei erfahren Sie, was "andersArtige" Unternehmen erfolgreich macht. Ebenso schön, wie die "verunglückte" Erfindung "Postit" bleiben die vielen netten Merksätze wie z.B. "Erfinden Sie sich permanent neu, bleiben Sie sich aber immer treu", im Kopf des Lesers haften.Kapitel vier ist den "Artigen und andersArtigen Wegen zum Erfolg" gewidmet. Die interessanteste These dort: "Happy in the Middle". Vielfach wurde bisher von "Stuck in the Middle" (Gefangen in der Mitte/Tote Mitte) geschrieben. Aus welchen Gründen die Mitte auch "fröhlich" sein kann und warum die Positionierung dort durchaus Sinn macht, wird anhand von Beispielen, wie dem VW-Polo, dem Textilunternehmen Zara oder airberlin beschrieben.Im fünften Kapitel "Das erfolgreich positionierte Unternehmen" können Sie testen wie "Andersartig" Ihr Unternehmen ist. Der "AndersArtigkeits-Index" nimmt das gesamte Unternehmen ins Visier. Marketing ist eben mehr als nur eine bunte Werbebroschüre, die große Rabattschlacht oder eine schlagkräftige Vertriebsstruktur. In ihren Index lassen die Autoren neben der "Marke", auch "Innovation", "Organisation" und -ganz wichtig- "Mitarbeiter" einfließen. Diese vier einzelnen Abschnitte sind in jeweils drei weitere Unterpunkte aufgegliedert. Im Abschnitt "Mitarbeiter" finden Sie dann z.B. "Kultur", "Service" und "Mitarbeiterorientierung".Unter der dem Buchtitel gleichlautenden Webseite können Sie sich diesen "AndersArtigkeits-Index" und die entsprechende Checkliste herunterladen.Auch für das eigene Buch machen die Autoren perfektes Marketing: Ein Vorwort von Marketingpapst Professor Heribert Meffert "adelt" das Buch. Als Referenzen zieren den Buchdeckel weitere Koryphäen, wie Jean-Remy van Matt und Professor Hermann Simon. Auch viele Inhalte des Buches sind perfektes "Eigen-Marketing"... Zahlreiche Praxis-Beispiele stammen von eigenen Kunden und die entsprechende Kampagne in der renommierten "Wirtschafts-Woche" ist ebenfalls ein Turbo. Nicht zu vergessen, die beiden Portraits der Autoren, die neben guten Fotos auch einen Lebenslauf mit emotionalen Touch beinhalten.Handwerklich ist das Buch hervorragend gemacht, fester Einband, praktische Größe, passender Umfang, sauber recherchiert und zitiert: Eben angenehm anders als alle anderen Autoren, das wäre dann das 6 x A-Marketing für Buchautoren :-)."Handlich, praktisch, gut" auf diese drei Worte lässt sich das Gesamturteil zusammenfassen.

  • Fuchs Werner T. Dr
    2019-03-28 03:17

    Der 1937 geborene Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Heribert Meffert, der im Vorwort den Lesern eine erfolgreiche Umsetzung im Buch dargelegter Gedanken wünscht, ist den meisten Marketingstudenten noch immer ein Begriff. Aber dass seine ehemalige Mitarbeiterin Frau Dr. Danne Co-Autorin dieses Buches ist, machte mich eher skeptisch. Denn ihr früherer Chef vertrat bis zu seiner Emeritierung im Jahre 2002 eine eher traditionelle Auffassung von Marketing, was mit dem Glauben an den rationalen Menschen ziemlich identisch ist. Mehr von der Macht des Unbewussten sollte Cay von Fournier in dieses Buch einbringen, da er als Arzt die Funktionsweise des menschlichen Gehirns kennen sollte. Ich war daher gespannt, welche neuen Wege der Unternehmenspositionierung die beiden Autoren ihren Lesern vorschlagen.In ihrem Vorwort relativieren sie den Untertitel, indem sie dem Leser klar sagen, dass ihr Buch kein Lehrbuch ist und auch keine Antworten geben will. Über die AndersArtigkeit soll der Leser entscheiden, niemand sonst. Doch werden ihm die beiden Autoren mit klugen Fragen und Praxisbeispielen dabei helfen.Im ersten Kapitel wird begründet, warum Andersartigkeit so wichtig ist, obwohl statistisch gesehen die Anpasser mehr Erfolg haben. Und die Frage, ob die alten Modelle tatsächliche implodieren werden, beantwortet die Zukunft. Bis dahin gilt es, mehr Zeit ins Nachdenken zu investieren, um die passenden Strategien, Preise, Marketingkonzepte und Führungsmodelle zu finden. Wenn ich mich nicht daran störte, bis Seite 31 wenig Neues erfahren zu haben, liegt dies vor allem an Verena Lorenz, die für das Layout verantwortlich ist. Denn sie sorgt mit ihrer Gestaltung, überraschenden Bildern und schönen Graphiken für Infotainment.Nach einer Einführung in Marketing 3.0 und die neuen Wege der Positionierung folgen zehn Thesen für das Marketing des 21. Jahrhunderts. Bei einem Buch mit dem Titel "Anders und nicht artig" hätte ich allerdings Überraschenderes erwartet. So steht zur These, dass die Seele des Menschen berührt werden will, nichts Wesentliches. Es sei denn, der Leser habe die Story von Marlboro nie gehört oder zweifle daran, dass Geschichten Sympathien vermitteln und so die Seele der Menschen berühren.Im zweiten Kapitel "Artige und andersArtige Marken" soll das Geheimnis der Ganzheitlichkeit gelüftet werden. In der Markenwelt angekommen, lernen wir das ergänzte Kotler-Modell und das mi-Modell der MarkenIndividualität kennen. Auf Seite 104 werden dann die Hirnforscher auf die Bühne gebeten, was auch deshalb stimmig ist, weil es jetzt um das Unbewusste geht. Doch leider müssen sie allzu schnell wieder anderen Protagonisten Platz machen, zu denen auch Werner Kroeber-Riehl gehört, der sicher nicht zu den führenden Experten für Neuromarketing zählt."Was andersArtige Unternehmen erfolgreich macht" lautet die Überschrift des dritten Kapitels. Damit wird das Konzept endgültig verlassen, keine Antworten zu liefern, sondern kluge Fragen zu stellen. Auf Seite 134 finden wir denn auch den AndersArtigkeits-Index, der allerdings ebenfalls wenig überrascht. AndersArtigkeit ist möglich über: Qualität, Geschwindigkeit, Prozesse, Geschäftsmodelle, Technologien, Wissen, Regelbrüche, Image, Nachhaltigkeit, Service, Mitarbeiterorientierung und Kultur. Aber neu ist auch hier lediglich, wie die Inhalte präsentiert werden.Das vierte Kapitel lautet: Artige und andersArtige Wege zum Erfolg. Wenn ich die neuen Wege zum Teil übersehen habe, mag dies auch daran liegen, dass mir die häufige Wiederholung des Wortes "andersArtig" langsam auf den Geist ging. So heißt es zum Beispiel: "Seien Sie eine andersArtige Firma, die andersArtige Mitarbeiter mit einer andersArtigen Ausbildung beschäftigt, die auf andersArtige Arbeiten spezialisiert sind, die andersArtige Ideen hat und andersArtige Dinge zu andersArtigen Preisen bietet und die in völlig andersArtiger Qualität."Im fünften Kapitel "Das erfolgreich positionierte Unternehmen" gibt es noch einen AndersArtigkeits-Check und Hinweise, wie man zu einer andersArtigen Strategie, einer andersArtigen Organisation, einem andersArtigen Management und einer andersArtigen Führung kommt. Nicht andersartig ist der Anhang mit Literatur- und Fussnotenverzeichnis.Mein Fazit: Gerade weil ich andere Bücher von Dr. Dr. Cay von Fournier schätze, hatte ich ein wirklich andersartiges Werk erwartet. Aber überzeugt hat mich nur die frische Gestaltung. Der zu häufige Gebrauch von "AndersArtig" wirkte mit der Zeit bemühend und wie eine Selbstbeschwörung der Autoren. Wenn die Lektüre dazu animiert, sich mit einigen der vorgeschlagenen Wegen näher auseinanderzusetzen, kann sich die Lesezeit trotzdem lohnen.

  • Dr. Lothar J. Seiwert
    2019-04-15 03:17

    Das Buch lebt, was es vermittelt. Ein andersartiges Buch, mit andersartigen Gedanken, von andersartigen Autoren, in andersartigem Layout. Mit drei, von den Autoren neuentwickelten, innovativen Modellen werden Sie als Leser in das Marketing der nächsten Generation eingeführt. Die Autoren greifen das auf, was die meisten Unternehmen heutzutage interessiert ... nämlich die Antwort auf die Frage: "Wie kann ich mich von den sich immer mehr austauschbaren Unternehmen und auch den austauschbaren Produkten auf dem Markt abheben, ohne in den Preiskampf einzusteigen?"Das Buch liefert Impulse, um anders zu denken, neu zu denken, quer zu denken ' es motiviert und ermutigt neue Wege einzuschlagen. Besonders gefällt das schöne und "andersartige", mehrfarbige Layout! Wen das Thema Andersartigkeit im Business interessiert, dem empfehle ich dieses Buch, welches das Potential hat, ein Standardwerk und Bestseller zu werden.