Read Gastfreundschaft: Miteinander kochen, genießen und leben - Rezepte von Menschen aus aller Welt by Elissavet Patrikiou Online

gastfreundschaft-miteinander-kochen-geniessen-und-leben-rezepte-von-menschen-aus-aller-welt

Dieses Buch ist ein Kochbuch Und ein Buch ber das Leben Ein Dokument der Menschlichkeit Eine Hommage an die Gastlichkeit Es ist ein Buch ber das Essen Was verbindet uns mehr als das Essen Ganz gleich, wo auf der Welt wir geboren werden, egal, was wir glauben, in der K che, am Tisch, beim gemeinsamen Brot brechen, Suppe sch pfen und Wein trinken verbinden sich unsere Geschichten, leben wir Gastfreundschaft Einfach so Die Fotografin und Autorin Elissavet Patrikiou hat ber ein Jahr lang Menschen aus aller Welt in Deutschland getroffen Mit ihnen gekocht, gegessen und gelacht Ihre Rezepte und Geschichten aufgeschrieben Jeder ist herzlich eingeladen...

Title : Gastfreundschaft: Miteinander kochen, genießen und leben - Rezepte von Menschen aus aller Welt
Author :
Rating :
ISBN : 3881171576
ISBN13 : 978-3881171571
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : H lker Verlag Auflage 1 4 Juli 2017
Number of Pages : 360 Pages
File Size : 880 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gastfreundschaft: Miteinander kochen, genießen und leben - Rezepte von Menschen aus aller Welt Reviews

  • Ralf
    2019-04-05 07:19

    Nichts kann schöner sein als zusammen zu kochen und essen. Da kam die Autorin auf die Idee zu diesem Buch. Sie begleitete Menschen die genau das wollten. So entstand ein außergewöhnliches Buch mit außergewöhnlichen Menschen aus aller Welt. Egal wo sie war, sie traf auf Menschen, die miteinander kochen, genießen und leben und Freunde wurden. Die Rezepte im Buch sind eine kulinarische Reise durch die Küchen dieser Welt. Abgerundet mit großartigen Fotos lädt dieses Buch jeden ein. Ralf JacobHölker Verlag, 29,95 Euro

  • Julia Suchorski
    2019-04-05 04:21

    Ich habe lange nicht so ein inspirierendes und mit so viel Liebe gemachtes Kochbuch in den Händen gehalten. Die Fotos und die Texte machen sofort Lust, Freunde zu sich nach Hause einzuladen und eins der tollen Rezepte auszuprobieren. Ich werde es sicherlich noch oft verschenken.

  • Zoe99999
    2019-03-23 06:14

    Ein tolles Buch mit wunderschönen Fotos, Rezepten und liebevolle erzählten Geschichten.Von Anfang an spürt man, mit wie viel Liebe dieses Buch geschrieben wurde. Kann es zu 100% empfehlen!

  • Ira Moritz
    2019-03-28 04:16

    Worum geht`s – oder gemeinsam essen macht einfach mehr Spaß?Dieses Buch ist ein Kochbuch und ein Buch über das Leben und vor allem ein Buch von Menschen und über die Menschen hinter den Rezepten. Ein Plädoyer für die Gastlichkeit. Was verbindet uns mehr als das Essen? Ganz gleich, wo auf der Welt wir geboren werden, egal, was wir glauben, beim gemeinsamen Essen können wir uns kennen lernen über einem dampfenden Teller sitzen, reden, genießen, und uns ohne Scheu auf Neues einlassen. Die Fotografin und Autorin Elissavet Patrikiou hat über ein Jahr lang Menschen aus aller Welt in Deutschland getroffen. Mit ihnen gekocht, gegessen und gelacht und ihre Rezepte und Geschichten zusammen mit ihrem Co-Autor Michalis Pantelouris aufgeschrieben.Was ist drin?Elissavet Patrikiou hatte am Anfang gar nicht vor, dieses Kochbuch zu machen, schon länger hat sie mit Menschen zusammen gekocht und die Fotos dieser gemeinsamen Abende auch mal bei Facebook online gestellt. Genauso ist es bei uns schließlich auch, wir teilen dort mit Freunden und lieben Menschen unser Leben. Und dann hat ihr ein Mensch, den sie sehr schätzt gesagt: »Frau Patrikiou, Sie müssen ein Buch über Ihr Leben machen, Sie kennen so viele interessante Leute.« Erstmal war das kein Thema für Elissavet, denn es ging bei diesen Bildern nicht um ihren Job, sondern um ihr Leben, eine Fotografin sieht überall Bilder, wir Kochenden haben beim Gang durch die Natur, bei den Kräutern am Wegesrand sofort ein Aroma in der Nase, das vielleicht am nächsten Tag spannend für den Teller inszeniert wird.Wir machen uns einfach einen schönen Tag!Gastfreundschaft, ist etwas zutiefst persönliches, es geht nicht nur um Rezepte, sondern wenn wir Gäste haben, servieren wir unsere Lieblingsgerichte, wir wollen das alle sich wohl fühlen, dass es unseren Gästen gut schmeckt, sie lachen und sich gut unterhalten und dies als besonderes Erlebnis mit nach Hause nehmen. Ein echtes Buch über dieses Thema zu machen, kann heikel werden, denn es funktioniert definitiv nicht nur mit gestylten Fotos und Rezepten, die wir irgendwo abgeguckt haben, sondern nur mit unseren Lieblings-Rezepten und Gastgebern, die echt sind und sich nicht hinter einer stylischen Umgebung verstecken.Von Typen und Kreativen in Hamburg liegt Sri Lanka gleich um die Ecke von GriechenlandHerausgekommen sind dabei sehr persönliche Begegnungen, z. B. mit Leonie aus Sri-Lanka, die 1978 nach Deutschland gekommen ist, im schlimmsten Winter, an den sie sich erinnern kann, die jeden Tag etwas scharfes essen muss und seit ihrer Kindheit jeden Tag ihres Lebens ein Ritual hat: Sie legt ihre Hände an den Reistopf und betet. Es gibt kein Bild auf dem sie nicht aus vollem Herzen lacht, Leonie betreibt einen Food-Stand, der so fröhlich bunt ist wie sie selbst und serviert uns gerne die Gerichte, die sie seit ihrer Kindheit auf Sri Lanka kennt und deren Rezepte ursprünglich von ihrer Mutter stammen. Es gibt bei ihr z. B. Devil-Scampi, Papadam und Linsencurry.Alexandros Sistakos besitzt in Hamburg ein Restaurant, das ein ehemaliger Buchladen war. und er hat beschlossen, die Wandregale stehen zu lassen und den Laden einzurichten wie die Bibliothek eines englischen Lords – mit Sesseln und Sofas, Schachbrett und allem, was sonst noch im Regal eines Mannes steht, der die Welt gesehen und dabei mit Geschmack Souvenirs gesammelt hat. Bei ihm hat alles seinen Platz und die Gäste werden, wenn sie mal wieder ohne nachzudenken, ihre Jacken einfach mal über die Lehne der antiken Stühle hängen, gerne auf die Garderobe aufmerksam gemacht. Wenn Platz knapp ist, dann verfügt er ebenso über pfiffige Ideen, wie er kurzerhand sein Lokal erweitert, einfach einen Parkschein ziehen und der Tisch für die Gäste wird in der Parkbucht vor der Tür aufgebaut. Er kocht im Buch ein griechisches Stifado an diesem Tag, auch ein „Hamburger Rundstück“ (eigentlich bezeichnet man damit Brötchen oder Schrippen, Alexandros serviert die Luxus-Variante, mit gegartem Schweinehals und Bratensauce) kommt auf den Tisch und alles Mögliche andere, Alexandros war noch nie bereit, sein Leben von irgendwelchen anderen Regeln bestimmen zu lassen, als von seinem eigenen Geschmack.Charly Jungbluth, den jeder im Hamburger Karolinenviertel kennt und mag, betreibt eines der bekanntesten Tattoo-Studios Deutschlands, wobei er selbst ausschließlich pierct. Charlys Motto lautet: » Rock ’n’ Roll und fette Beute!«, Neben allem anderen ist Charly auch so etwas wie eine Institution, wenn er wirklich irgendwann mal wie geplant, in sein Haus auf einer kleinen thailändischen Insel verschwinden sollte, dann wird das für viele Bewohner des Viertels, die dessen individuellen Style lieben, ein Zeichen sein, dass es Schluss ist mit Typen und kreativen individuellen Läden. Aber bis dahin ist es hoffentlich noch ein bisschen hin und Charly serviert für seine Freunde ganz bodenständig, z. B. ein Kartoffel-Curry-Gratin mit gebratener Schinken-Putenbrust oder Charlys Curry-Schmackofatz.Fazit – oder warum ich mich in dieses Buch verliebt habe!Ich schaue mir jedes Jahr viele, eigentlich fast jeden Tag ein Kochbuch an, viele begeistern mich, weil ich das Gefühl habe, hier tun Menschen wirklich etwas, was sie lieben oder ich lasse mich entführen in eine kulinarisch neue Welt. Was ich aber noch mehr liebe sind authentische Menschen, Typen und echtes und einfaches Essen, gerne in Gesellschaft und auch mal ganz spontan, wenn ein Freund oder Freundin vor der Tür stehen und da komme ich mit diesem sehr persönlichen Koch- und Bildband voll auf meine Kosten und es lässt mich hoffen, dass Kochbücher noch von Menschen für Menschen gemacht werden und nicht von einer Agentur, die uns nach der Marktanalyse noch schnell ein Buch zum letzten Trend unterjubeln möchte. Ich war glücklich all diese Menschen und ihre persönlichen Lieblings-Rezepte kennenzulernen und freue mich auf viele weitere unkomplizierte kulinarische Abenteuer mit ihnen.Eine umfassende Rezension mit Rezept-Check finden Sie auf meinem Blog!