Read Labor der Lüste. Über die Kultur des Essens und des Trinkens by Günter Küppers Online

labor-der-lste-ber-die-kultur-des-essens-und-des-trinkens

Im Rahmen der Ausstellung Das grosse Fressen in der Kunst , die in der Kunsthalle Bielefeld vom 25 Januar bis zum 25 April 2004 stattgefunden hat, organisierte der Bielefelder Wissenschaftsforscher und Hobbykoch G nter K ppers von der Universit t Bielefeld unter dem Titel Die K che ein Labor der L ste eine Veranstaltungsreihe mit prominenten K chen, K nstlern, Wissenschaftlern, Gastrosophen, Journalisten und Kochbuchautoren, die das Themenfeld Kochen und Essen in seinen verschiedenen Spielarten theoretisch reflektierten und sinnlich erfahrbar machten Das Spektrum der intellektuellen Auseinandersetzung war ungew hnlich breit angelegt Kochen als lteste Kunstform des Menschen Essen als kultureller Akt und als Form der sozialen Integration und Diskriminierung Kochen als Mischung unterschiedlicher Kulturen Essen als Erkennen durch die Sinne Kochen als Vermittlung zwischen verschiedenen Wissensformen Erfahrungswissen trifft auf wissenschaftliches Wissen, Intuition auf Routine, Tradiertes auf Neues und Gewohntes auf Fremdes.Zum sinnlichen Erleben war im Foyer der Kunsthalle eine K che aufgebaut, in der zum jeweiligen Thema passende K stlichkeiten vom Sternekoch Ernst Heiner H ser zubereitet und serviert wurden ber 50 Gerichte wurden so zum Probieren an die Zuh rer verteilt Das Labor der L ste wurde zu einer der erfolgreichsten Veranstaltungen der Kunsthalle Bielefeld Dieses Buch dokumentiert, ber was geredet und was gekocht und gegessen wurde Die Texte von G nter K ppers, die Rezepte von Ernst Heiner H ser und die Bilder von Brigitte Wegner verbinden theoretische Reflexion, kulinarischen Genuss sowie sthetische Gestaltung und machen dieses Buch zu einem erlesenen Kunstgenuss ber 40 Rezepte laden zum Nachkochen ein und vermitteln einen Geschmack von der Veranstaltung....

Title : Labor der Lüste. Über die Kultur des Essens und des Trinkens
Author :
Rating :
ISBN : 3893704035
ISBN13 : 978-3893704033
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : USP International 1 Mai 2005
Number of Pages : 187 Pages
File Size : 576 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Labor der Lüste. Über die Kultur des Essens und des Trinkens Reviews

  • Trompetenblume
    2019-04-11 06:55

    Ich habe das Buch gekauft, nicht wegen der Rezepte und auch nicht wegen der wackligen Fotos, sondern weil ich thematisch etwas über das Kochen und Essen erfahren wollte. Nun ist es so, dass das Buch eine Reihe ausgefallener Rezepte enthällt wie "Tafelspitzsülze mit Rucola" oder "Ragout vom Senner Heidelamm", aber nur ganz, ganz wenig Text, der sich zudem auf der Ebene von Gemeinplätzen bewegt. Neben den, natürlich absichtlich, aber dennoch halt unklaren Fotos ist zudem viel "Raum" (=weißes Papier) gelassen.Also meiner Meinung nach ist der Preis für die gebotenen Informationen zu hoch, das kann auch der hübsche Hardcover-Einband nicht rausreißen. Eventuell könnte das Buch interessant sein für Besucher der Ausstellung.

  • None
    2019-03-22 02:03

    Anlässlich der Ausstellung „Das große Fressen" in der Kunsthalle Bielefeld reflektierten, philosophierten und plauderten internationale Köche, Künstler und Gastrosophen übers Kochen, Essen und Genießen. Natürlich nicht ohne ihr Publikum anschließend zu Tisch zu bitten. Dies sogenannte „Labor der Lüste", von Dr. Günter Küppers vom Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Uni Bielefeld geplant und von Sternekoch Ernst Heiner Hüser bekocht, gilt als eine der erfolgreichsten Veranstaltungen der Bielefelder Kunsthalle. Wochen im Voraus waren die Tickets dafür ausverkauft. Jetzt ist das Buch zum Event erschienen. Dafür hat Günter Küppers Vorträge und Gespräche geschmackssicher zu einem Lesebuch reduziert, Ernst Heiner Hüser die Rezepte gelingsicher abgekocht. Und die Bielefelder Fotografin Brigitte Wegner würzt das Menü mit stimmungsvollen Fotografien von den Abenden in der Kunsthalle. Entstanden ist so weniger ein Kochbuch, mehr ein delikates Buch über die Kunst des Genießens.