Read Das schwarze Loch in mir: Eine spirituelle Odyssee (Sylvia Schöningh-Taylor) by Sylvia Schöningh-Taylor Online

das-schwarze-loch-in-mir-eine-spirituelle-odyssee-sylvia-schningh-taylor

Frh traumatisiert durch eine emotional verkrppelte Mutter, vermag die Heldin des Romans schon als Kind nur ber ihr Sex Chakra Verbindung zu sich selbst aufzunehmen Der strenge Gott der katholischen Kirche jedoch verstrkt die Schatten der Schuld und die Selbstangriffe.Dank ihres Seelenauftrags zur bedingungslosen Liebe begibt sie sich auf den Weg der Heilung In der bewussten Auswertung der eigenen Erfahrungen wird ihr schmerzlich bewusst, dass innerer und uerer Friede ganz in ihrer eigenen Verantwortung liegen Sie erschrickt vor der Gre ihres Seelenauftrages.Auf der unermdlichen Suche nach ihrer Unschuld lernt sie Osho und den tantrischen Weg kennen Durch die sinnliche Erfahrung der dynamischen Meditation kommt sie in intensiven Kontakt mit der ursprnglichen Einheit allen Seins Trennung ist eine Illusion und ein Konstrukt des Egos.Bis sie zu ihrem wahren Selbst findet, ist es allerdings noch ein langer und schmerzhafter Weg Die Wanderung durch die dunkle Nacht der Seele, auf der sie sich ihren Schatten stellen muss, bleibt ihr nicht erspart Sie muss erst alles, was ihr lieb und teuer ist, loslassen, um aus dem Schleudergang des Lebens als der Mensch hervorzugehen, als der sie gemeint war Eine leidenschaftlich liebende Frau, der sich ein neues Universum erschliet, in dem Wunder mglich sind....

Title : Das schwarze Loch in mir: Eine spirituelle Odyssee (Sylvia Schöningh-Taylor)
Author :
Rating :
ISBN : B015Y76052
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Verlag 3.0 Zsolt Majsai Auflage 1 4 September 2013
Number of Pages : 206 Pages
File Size : 794 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das schwarze Loch in mir: Eine spirituelle Odyssee (Sylvia Schöningh-Taylor) Reviews

  • P. Christine
    2019-04-28 20:31

    Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen, so fesselnd fand ich dessen Inhalt. Der Stil der Autorin ist flüssig und spannend geschrieben. Die darin enthaltenen Literaturangaben sind interessant. Der ganze beschriebene Weg von S. war für mich authentisch und nachvollziehbar. Tolles Buch, absolut empfehlenswert!!!

  • Christiane Laakmann
    2019-05-19 03:23

    Nichts Wirkliches kann bedroht werden.Nichts Unwirkliches existiert. Hierin ruht der Friede Gottes.(Aus ein Kurs in Wundern)Wie sehr wird Sophia in ihrem Leben herausgefordert die SPIRITUALITÄT wirklich ins Leben zu bringen. Nicht in abgeschiedener Einsamkeit meditierend, sondern mitten im Leben wird sie immer wieder neu aufgefordert ihre Ahnenmuster zu heilen, zu vergeben und die bedingungslose Liebe zu allem, was ist, zu leben. Dabei begegnet sie ihren persönlichen und unseren kollektiven Schatten. Erst wenn wir den Mut haben uns genau diese Teile von uns anzuschauen und unsere tiefsten Muster von Scham und Schuld ins Licht transformieren, kann wirklich HEILUNG geschehen und die Kreativität fließen.Ich kann nur sagen ein emotional mitreißendes Buch, voller Tiefe, Schmerz und Herz. Danke an die Weisheit der Autorin, der schon immer klar war ... es muss einen besseren Weg geben und wir alle brauchen den Mut diesen zu gehen. Dieses Buch ist eine wunderbare Inspiration zu diesem besseren Weg ... denn die Startbedingungen von Sophia sind nicht die einfachsten und sie lässt sich nicht beirren in ihrer "göttlichen" Mission. Das macht einfach Mut ....

  • elen bergidt
    2019-05-03 04:50

    So kann nur jemand schreiben, dem bis ins Detail bewusst ist, was und wie er fühlt. Für jemand, der selbst sehr bewusst ist, ein wieder erkennen, ein Spiegel des Prinzips. Die Autorin hat es geschaftt, strukturiert und nachvollziehbar, nach- und mitfühlbar innere Prozesse lebendig werden zu lassen und so spannend zu erzählen, dass das Warten auf Band zwei schwer fällt.

  • Floh
    2019-05-10 23:24

    Gleich der erste Blick auf das Cover ist eine Symbolik zum Inhalt des Buches. Autorin Sylvia Schöningh-Taylor erregt durch die gekonnte Optik ihres Buches die Aufmerksamkeit und macht Neugierig! Was erwartet mich im Innern dieses Lochs? Welchem Sog werde ich mitgenommen? In ihrem Roman "Das schwarze Loch in mir" nimmt die Autorin Bezug zu eigenen Erfahrungen im Umgang mit spirituellen Riten und das Seelenleben.Zum Inhalt:"Früh traumatisiert durch eine emotional verkrüppelte Mutter, vermag die Heldin des Romans schon als Kind nur über ihr Sex-Chakra Verbindung zu sich selbst aufzunehmen. Der strenge Gott der katholischen Kirche jedoch verstärkt die Schatten der Schuld und die Selbstangriffe. Dank ihres Seelenauftrags zur bedingungslosen Liebe begibt sie sich auf den Weg der Heilung. In der bewussten Auswertung der eigenen Erfahrungen wird ihr schmerzlich bewusst, dass innerer und äußerer Friede ganz in ihrer eigenen Verantwortung liegen. Sie erschrickt vor der Größe ihres Seelenauftrages. Auf der unermüdlichen Suche nach ihrer Unschuld lernt sie Osho und den tantrischen Weg kennen. Durch die sinnliche Erfahrung der dynamischen Meditation kommt sie in intensiven Kontakt mit der ursprünglichen Einheit allen Seins. Trennung ist eine Illusion und ein Konstrukt des Egos. Bis sie zu ihrem wahren Selbst findet, ist es allerdings noch ein langer und schmerzhafter Weg. Die Wanderung durch die dunkle Nacht der Seele, auf der sie sich ihren Schatten stellen muss, bleibt ihr nicht erspart. Sie muss erst alles, was ihr lieb und teuer ist, loslassen, um aus dem Schleudergang des Lebens als der Mensch hervorzugehen, als der sie gemeint war: Eine leidenschaftlich liebende Frau, der sich ein neues Universum erschließt, in dem Wunder möglich sind."Meinung:In "Das schwarze Loch in mir" begegnen wir nicht nur einer Frau, mit einem Schicksal, nein, wir begegnen einer Frau, die ihr Leben erzählt. Sofia! Zum einen ist da ihre verbitterte Mutter, der Zwiespalt zur Katholischen Kirche, ihre Wahrnehmung, ihre Schuld und ihr Glaube. Zum anderen ist dort ihr Beruf als Lehrerin, ihre Suche nach der Liebe und Nick.... Lange glaubt sie in Nick das Glück gefunden zu haben, bis auch diese Ehe nach dem zweiten Kind scheitert. Sie verliert ihren Mann und damit auch ihre Kinder. Sie verlässt England und begibt sich in die Einsamkeit der Berge. Dort erlebt sie sich neu und erlangt neue Ansichten des Lebens und ihrer Seele. Die Autorin hat diese Thematik der Traumatisierung und des Seelenheils toll in einem Roman aus Sicht der Hauptprotagonistin geschildert.Da ich gestehen muss, dass ich Spirituellem sehr skeptisch begegne, so hatte ich beim Lesen keinerlei Gefühl der Abneigung oder Skepsis. Der Autorin ist diese Gratwanderung schön gelungen und sie hat ein bewegendes Leseelebnis erschaffen.Besonders gefallen haben mir die Bezüge zu berühmter Literatur. Nicht alltäglich und sehr anspruchsvoll. Das verleiht dem Buch enorme Tiefe und Verbundenheit.Schreibstil:Man liest in dem Roman die Überzeugung und das Herzblut der Autorin. Ich freue mich, diese Faszination in Wort und Schrift zu spüren. Dieses Können zeugt von guter Überzeugung und Verbundenheit zum Buch. Sie wirkt weder aufdringlich noch bekehrend. Das bewerte ich sehr sehr positiv und löblich. Besonders der Anspruch des Buches ist hervor zu heben.Cover:Das Cover ist stimmig gewählt und gibt einen Anreiz zum Sog der Geschichte. Jedoch erscheint es leider auch schnell als Fantasy-Gestaltung, da es einer entfernten Galaxie gleicht.Zur Autorin:"Theaterpädagogin, Puppenspielerin, Tantra-Lehrerin, Psychosynthese-Coach, in Clown-Ausbildung bei David Gilmore, 100Tage-Absolventin der Psychology of Vision, Tigerfrau und Mutter zweier Engelländer, lebt schon eine Weile in Frankfurt und London"Eine Autorin, die viele Erfahrungen in ihrem Leben gesammelt hat. Ob gut oder böse, auf jeden Fall spürt man die Weisheiten der Autorin in ihrem Roman.Fazit:Es ist anders, als alle anderen Bücher, es bewegt. Es öffnet Türen und führt den Leser wahrhaftig in eine andere Welt. Der Leser muss jedoch offen sein für neue Welten. Meine Welt ist die Spiritualität leider nicht, aber die Qualität des Buches und das Können der Autorin würden 5 Sterne verdienen. Ich vergebe für meinen Standpunkt 4 volle Sterne für den erweiternden Ausflug ins Seelenheil!